TIERHEIMHUNDE & TIERSCHUTZHUNDE

Es gibt jede Menge Vorurteile über Tierschutzhunde. Da sind negative Vorurteile wie „da sitzen nur schwierige Problemfälle“, „das sind alles alte Hunde, denen man nichts mehr beibringen kann“ oder „alles Mischlinge aus dem Ausland mit schlimmer Vergangenheit“. Auch positive Vorurteile wie „Hunde aus dem Tierheim wären dankbar“, seien weil es im Tierheim so viele Tiere gibt „besser sozialisiert“ oder „gesünder als ihre überzüchteten Artgenossen“. Natürlich können Punkte davon zutreffen, aber wie immer im Leben bei Verallgemeinerungen gilt: Sie treffen oft nicht zu und man muss jedes Tier als das betrachten, was es ist. Ein Individuum mit eigener Geschichte, individueller Persönlichkeit und eigenen Bedürfnissen. Es gibt natürlich gewisse Wahrscheinlichkeiten, dass Hunde mit einer bestimmten Geschichte auch bestimmte Erfahrungen gemacht haben könnten. Ob es nun der Hund ist, der aus einer Tötungsstation gerettet wurde oder der Hund, der von überforderten Haltern abgegeben wurde. Sicher ist dies aber nie.

Jeder Hund braucht Training

Es kann hilfreich sein über die Prozesse und Vorgänge in einem Tierheim Bescheid zu wissen, aber auch für Tierheimhunde gilt letzten Endes –  es sind Hunde denen wir helfen müssen, in ihrem sozialen Umfeld einen sicheren Platz zu finden. Wir müssen Rahmenbedingungen mit Rechten und Pflichten schaffen, an denen sich der Hund orientieren kann. Hunde wollen einen Platz in ihrer sozialen Gruppe finden, der ihnen eine solide Umgebung bietet, um sicher und entspannt durch die Welt gehen zu können. Meistens ist es nicht förderlich vermeintlich zu viel zu wissen, wenn es am Ende eher Vermutungen sind, aufgrund derer man die falschen Schlüsse zieht. 

Während unserer Arbeit im Tierheim konnten wir einige Erfahrung sammeln, welche wir in unser Training einfließen lassen. Im Anamnese-Gespräch werden wir mit Euch aufschlüsseln, welche Fakten über den Hund bekannt sind. Aufgrund dieser Fakten werden wir dann einen Trainingsplan mit Euch erstellen. Alles andere muss sich aus dem Alltag und dem Training ergeben.

Aufgrund unserer wissenschaftlichen kynologischen Auseinandersetzung  mit dem Thema Hundetraining, sowie der persönlichen Erfahrung, können wir bei Schwiergkeiten auf dem gemeinsamen Weg reagieren und individuelle Lösungen mit Euch erarbeiten. 

Für aus dem Tierheim adoptierte Hunde haben wir den Preis für die erste Einzelstunde um 50% reduziert.

Gerne beraten wir Euch auch allgemein im Vorfeld, falls Ihr überlegt einem Hund ein Zuhause zu geben. Meldet Euch bei Interesse gerne bei uns. Wir freuen uns schon darauf, viele tolle Mensch-Hund-Teams kennen zu lernen und zu begleiten.