ANTI-GIFTKÖDER-TRAINING

Als Halter haben wir die Verantwortung für unser Tier übernommen und müssen es auch vor anonymen Attacken in Form von Giftködern beschützen. In manchen Gegenden hat man es mit einer nahezu alltäglichen Bedrohung zu tun. Auch durch allgemeine Food-Trends kann es sein, dass Dein Hund etwas von der Straße frisst, das gefährlich für ihn ist – zum Beispiel eine Süßspeise bei der herkömmlicher Zucker durch Birkenzucker (Xylitol) ersetzt wurde. Denn auch vieles was wir täglich essen, kann für unseren Hund sehr gefährlich sein.

Du kannst Deinen Hund schützen: 

Bei einem Anti-Giftköder-Training  lernt Dein Hund essbare Sachen anzuzeigen, anstatt sie einfach zu fressen!

Wir werden mit Dir und Deinem Hund theoretisch und praktisch arbeiten und Folgendes trainieren:

  • Theoretische Einführung in das Thema
  • eine zuverlässige Futteranzeige konditionieren
  • Maulkorb-Training
  • Distanzkontrolle via Schleppleine
  • Leinenführigkeit, wenn es um die Wurst geht ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.